Jobcenter Landkreis Rotenburg (Wümme)

Sie sind hier: Home / Arbeitsuchende / Grundsicherung für Arbeitsuchende / Antragstellung

Antragstellung

Die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II werden auf Antrag erbracht und können erst ab Antragstellung gewährt werden. Der Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes wirkt allerdings jeweils auf den Monatsersten zurück.

Es wird zwischen dem Erstantrag und dem Antrag auf Weiterbewilligung der Leistungen unterschieden.

Im Rahmen der Erstantragstellung haben Sie umfassende Angaben zu Ihren persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen zu machen. Die notwendigen Angaben werden mittels bereitgestellter Vordrucke zu sämtlichen für die Prüfung der Leistungsberechtigung maßgeblichen Themenfeldern abgefragt.
Nach der erstmaligen Leistungsbeantragung muss jeweils zum Ende eines Bewilligungszeitraumes ein Fortzahlungsantrag für die Weiterbewilligung der Leistungen gestellt werden. Der hierfür zu verwendende Antragsvordruck fragt Änderungen ab, die seit der vorangegangenen Antragstellung eingetreten sind.

Die für die Antragstellung zu verwendenden Vordrucke inklusive sämtlicher Anlagen stehen hier zum Download für Sie bereit.

Für die korrekte Berechnung der Leistungen ist Ihre Mitwirkung erforderlich. Bitte wenden Sie sich aus diesem Grund bei Änderungen in den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen (z. B. Umzug, Geburt eines Kindes, Heirat, Zuzug der Partnerin/des Partners, Änderungen bei Einkommen, Vermögen usw.) umgehend an Ihre Leistungssachbearbeiterin bzw. Ihren Leistungssachbearbeiter im Jobcenter des Landkreises Rotenburg (Wümme).

Bei Fragen rund um das Arbeitslosengeld II können Sie sich an Ihre Leistungssachbearbeiterin bzw. Ihren Leistungssachbearbeiter im Jobcenter wenden.